ITA WEGMAN THERAPEUTIKUM
Verein für erweiterte Therapie und Kultur e.V. Dortmund


Home
Motiv
Mitarbeiter
Anthroposophische Medizin
Therapie
Finanzierung
Programm
Kontakt
Aktuelles
Links
Start


Anthroposophische Medizin

Die Anthroposophische Medizin ist eine Erweiterung der naturwissenschaftlichen Medizin. Sie entstand auf den Grundlagen der von Rudolf Steiner zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelten Geisteswissenschaft und ihres viergliederigen Menschenbilds.

Die naturwissenschaftliche Medizin richtet sich mit ihren Untersuchungs- und Behandlungsmethoden in erster Linie auf den physischen Organismus des Menschen. Diese Methoden werden auch im Rahmen der Anthroposophischen Medizin - wo nötig - angewendet.

Die Selbstheilungskräfte entspringen einer höheren Ebene, in der die körperlichen Organe zu einem lebendigen Gesamtorganismus integriert werden. Diese Ebene steht im Zentrum der Behandlung mit Medikamenten und Therapien der Anthroposophischen Medizin. Darin besteht eine Verwandtschaft mit der Homöopathie und Naturheilverfahren.

Die "Psyche" - das subjektive Befinden und Erleben des Patienten - bildet die nächste Ebene und wird - wie in der psychosomatischen Medizin - als eigener Faktor für Erkrankung und Gesundung in die Therapie mit einbezogen.

Selbstbewußtsein und Lebenslauf sind Aspekte der menschlichen Individualität. Dieses nach Autonomie strebende Zentrum der Persönlichkeit fragt: "Warum ich?", will "mündiger Patient" sein - nicht Objekt der Medizin, sondern selbstverantwortliches Subjekt.

Die Anthroposophische Medizin versteht Krankheit und Heilung aus der Entwicklung und dem ganz individuellen Zusammenwirken dieser vier Ebenen des menschlichen Organismus, auch in dramatischen Krisen und Konflikten.

http://www.anthroposophische-aerzte.de/ Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland